Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungs­einrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.

Sie interessieren sich für konzeptionelle Fragestellungen ebenso wie für die Umsetzung innovativer Softwarelösungen und möchten den State-of-the-Art in Sachen Interoperabilität mit vorantreiben?

Am Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB erforschen und entwickeln wir unter anderem Informationsmanagement-, Assistenz- und Ausbildungssysteme, bei denen das Zusammenwirken des Menschen mit den Systemen eine wesentliche Rolle spielt. Hierfür ist vor allem die Abteilung Interoperabilität und Assistenzsysteme (IAS) zuständig. Unser Aufgabengebiet umfasst die Konzeption, Modellierung und Implementierung von Software sowie die Integration von Komponenten in Gesamtsysteme. Zudem arbeiten wir auch in internationalen Arbeitsgruppen mit, in denen wir u.a. Technologien untersuchen, bewerten und Standards für zukünftige Technologien erarbeiten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bei und ergreifen Sie die Chance auf eine abwechslungsreiche und spannende Tätigkeit im dynamischen Umfeld eines renommierten Forschungsinstituts.


Aufgaben
  • Im Rahmen von Projekten im Auftrag der Industrie oder öffentlicher Einrichtungen erarbeiten Sie in einem Team von Wissenschaftler*innen Konzepte und Architekturen zum Daten- und Informationsmanagement im multinationalen Umfeld, unter besonderer Berücksichtigung der Interoperabilität der beteiligten Komponenten.
  • Sie erforschen, basierend auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik, auch neue Ansätze, um entscheidungsrelevante Daten und Informationen sicher, zeit- und aufgabengerecht zwischen unterschiedlichen Aktoren und Systemen zu übertragen.
  • Sie konzipieren und entwickeln Software im Front- und Backend für die Speicherung, Verteilung und Anzeige von Daten unter Anwendung von Java, JavaScript und Continuous Development / Continuous Integration.
  • Sie testen die erstellte Software und integrieren sie in größere Systeme.
  • Ihre Ergebnisse dokumentieren Sie in Projektberichten sowie ggf. in wissenschaftlichen Publikationen und präsentieren sie bei Bedarf vor Auftraggebern, in Arbeitsgruppen sowie in der wissenschaftlichen Community.
  • Bei Interesse, entsprechenden Kenntnissen und beruflichen Erfahrungen besteht auch die Möglichkeit Projekte eigenständig zu managen. Wir fördern Sie beim Aufbau entsprechender Qualifikationen, u.a. durch entsprechende Weiterbildungsmaßnahmen.

Profil
  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom / Master) der Fachrichtung Informatik, Mathematik, Physik oder einer anderen informatiknahen Fachrichtung.
  • Sie verfügen über gute bis sehr gute objektorientierte Programmierkenntnisse, idealerweise in Java unter Windows und / oder Linux, und sind mit gängigen Entwicklungsumgebungen vertraut.
  • Sie bringen Fachkenntnisse in den Bereichen Systemdesign, System- und Softwarearchitekturen sowie Datenbanken und der Modellierung von Software im Front- und Backend mit.
  • Sie können sich für aktuelle Methoden der Softwareentwicklung wie Domain- und Test-Driven Development und Continuous Integration begeistern.
  • Idealerweise haben Sie Erfahrung in der agilen Softwareentwicklung und/ oder im Bereich Projektmanagement bzw. bringen die Bereitschaft mit, sich in diese einzuarbeiten.
  • Zu Ihren Stärken zählen eine eigenverantwortliche, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit.
  • Sie haben keine Berührungsängste im Umgang mit zivilen und militärischen Projektpartnern.
  • Sehr gutes Deutsch und gutes Englisch, jeweils in Wort und Schrift, runden Ihr Profil ab.

Wir bieten
  • Eine abwechslungsreiche, spannende Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, zwischen Gegenwart und Zukunft.
  • Freiraum zur wissenschaftlichen Entfaltung und zum selbstbestimmten Vorantreiben von Themen und Projekten.
  • Ein kollegiales und fachlich inspirierendes Umfeld mit offener Kommunikation und kurzen Entscheidungswegen.
  • Möglichkeit zur Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen und anderen Fachveranstaltungen.
  • Individuelle Karrierepfade durch umfangreiche Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten (z.B. Förder- und Entwicklungsprogramm »Fraunhofer TALENTA« für Wissenschaftlerinnen und weibliche Führungskräfte)
  • Optimale Bedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (flexible Arbeitszeiten innerhalb eines Gleitarbeitszeitmodells, Home-Office-Regelungen im Rahmen der Erfordernisse der Stelle, Kita-Platz-Kontingent in Karlsruhe, etc.).
  • Bei entsprechender Eignung bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur Promotion.
  • Eine gute Anbindung an den ÖPNV
  • Vergünstigtes Jobticket / Deutschlandticket